Gehirngerechtes Arbeiten in Zeiten des Wandels: So behältst du die Kontrolle über dein Arbeitsleben

Gehirngerechtes Arbeiten

Gehirngerechtes Arbeiten bzw. neuroergonomisches Arbeiten ist mehr als nur ein Schlagwort. Vielmehr ist es eine echte Chance, unsere Arbeitsweise zu optimieren und das volle Potenzial unseres Gehirns auszuschöpfen.

Denn besonders in unserer heutigen Welt, die sich rasant und zunehmend komplexer verändert und weiterentwickelt, ist es entscheidend, wie wir mit den Herausforderungen des Wandels umgehen. Dabei ist die Fähigkeit, sich an eben diese Veränderungen anzupassen und dabei gesund und produktiv zu bleiben, wichtiger denn je. 

Doch wie können wir sicherstellen, dass wir auch in Zeiten des Wandels unser Bestes geben, unser Arbeitsleben effektiv gestalten und insgesamt fit bleiben?

Die Antwort bietet das gehirngerechte Arbeiten.

Die Bedeutung von gehirngerechtem Arbeiten

Unser Gehirn ist mehr als nur Schalt- und Gedächtniszentrale.

Es ist ein Wunderwerk, das ein komplexes Netzwerk aus Milliarden von Neuronen umfasst. Somit sind wir nicht nur dazu in der Lage zu denken, zu lernen und zu erinnern, sondern auch Emotionen zu erleben, Entscheidungen zu treffen und komplexe Probleme zu lösen.

Darüber hinaus steuert es unsere Sinne, unsere Bewegungen und sogar unsere Atmung und Herzfrequenz. Unser Gehirn ist der Dreh- und Angelpunkt unseres gesamten Wesens und beeinflusst nahezu jeden Aspekt unseres Lebens.

Grund genug, unsere Arbeitsweise mehr nach den Funktionsweisen unseres Gehirns auszurichten.

Gehirngerechtes Arbeiten bedeutet in Zeiten des Wandels anpassungsfähig und flexibel zu agieren, um Erfolg zu haben und unser volles Potenzial auszuschöpfen. Indem wir verstehen, wie unser Gehirn arbeitet und wie wir es am besten nutzen können, können wir nicht nur unsere Produktivität und Leistungsfähigkeit steigern, sondern auch unsere Lebensqualität verbessern. 

Besonders im Führungskontext ist es von Vorteil zu wissen, wie wir unsere eigene Arbeitsweise, als auch die der Mitarbeitenden so gestalten, dass sie gehirngerechtes Arbeiten ermöglicht. In diesem Rahmen wurde auch der Ansatz  Neuroleadership entwickelt, der an der Schnittstelle zwischen Führung und den Erkenntnissen der Neurowisschenschaften fungiert und viele praktische Ansätze für die effektive Mitarbeiterführung bietet. (Mehr Infos zu dem spannenden Thema Neuroleadership findest Du bei Dr. Markus Ramming.)

Ganz praktisch bedeutet gehirngerechtes Arbeiten, dass wir unsere Arbeitsumgebung und -methoden viel mehr an den Funktionsweisen unseres Gehirns ausrichten. Die folgenden fünf Tipps helfen dabei.

Tipps für gehirngerechtes Arbeiten in Zeiten des Wandels

#1 Flexibilität entwickeln: Sei offen für Veränderungen und entwickle eine flexible Einstellung gegenüber neuen Situationen. Anstatt dem Wandel mit Widerstand zu begegnen, betrachte ihn als Chance für persönliches und berufliches Wachstum.

#2 Regelmäßige Pausen einplanen: Um Dein Gehirn bestmöglich zu nutzen und die Leistungsfähigkeit hochzuhalten, plane regelmäßige Pausen in Deinen Arbeitsalltag ein. Nutze die kurzen Pausen, um Dich zu bewegen, zu entspannen oder einfach frische Luft zu schnappen.

#3 Klare Ziele setzen: Setze klare Ziele für Dich selbst und Dein Team, um den Fokus zu behalten und in Zeiten des Wandels Orientierung zu bieten. Definiere Meilensteine und Schritte, um diese Ziele zu erreichen, und halte regelmäßige Rückblicke, um den Fortschritt zu überprüfen.

#4 Kommunikation fördern: In Zeiten des Wandels ist vor allem die Fähigkeit zur effektiven Kommunikation wichtig. Informiere Deine Mitarbeitenden regelmäßig und teile die wichtigsten Updates. Sei offen für Fragen und konstruktives Feedback. Eine offene Kommunikationskultur trägt im Unternehmen dazu bei, Unsicherheiten zu reduzieren und das Vertrauen zu stärken.

#5 Selbstfürsorge praktizieren: Besonders wichtig ist es, dass Du auf Dich selbst Acht gibst. In Zeiten des Wandels ist es besonders wichtig, dass Du Dich um Deine mentale und physische Gesundheit kümmerst. Nimm Dir daher immer wieder Zeit für Entspannung, Bewegung und eine gesunde Ernährung. Das liebt auch Dein Gehirn und es  kann dadurch leistungsfähig und widerstandsfähig bleiben.

Fazit

Klar ist, dass gehirngerechtes Arbeiten in Zeiten des Wandels keine Option, sondern eine Notwendigkeit ist. Indem Du die Prinzipien und Erkenntnisse der Neurowissenschaften berücksichtigst und entsprechend handelst, kannst Du langfristig Deine Produktivität steigern, Stress reduzieren und Dich und andere erfolgreich durch Veränderungen navigieren. Bleibe flexibel, setze klare Ziele, kommuniziere offen und kümmere Dich um Deine Gesundheit – so behältst Du die Kontrolle über dein Arbeitsleben, egal was kommt.

Über Vivien Soppa

Als Business Coach, Psychotherapeutin und begeisterte Outdoorsportlerin, findest Du in mir eine vielseitige, kraftvolle und zielgerichtete Begleiterin.

Erfahre mehr über mich

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Goodie für 0€

Mehr Zeit für das, was wirklich zählt!

Melde Dich zum Newsletter an und erhalte Deinen Zeitmanagement-Guide für 0€ direkt in Dein Postfach.

Bereit für den nächsten Schritt?

Mach jetzt den 1. Schritt und lass uns Deine einzigartiges Potenzial mit unbändiger Anziehungskraft entfalten!

Nach oben scrollen

Diese Website verwendet lediglich technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.