So findest Du die passende Geschäftsidee.

Die richtige Geschäftsidee

Du spielst schon lange mit dem Gedanken, Dich selbstständig zu machen, Dein eigenes Business oder Start-Up zu gründen? Doch es fehlt Dir noch die richtige Geschäftsidee, damit Du Dein Vorhaben in die Tat umsetzen kannst?

Vielleicht hast Du bereits schon ein paar Inspirationen gesammelt, doch bist Dir unsicher, ob Du mit Deiner Businessidee wirklich Geld verdienen kannst?

Dann lies jetzt weiter und erfahre, wie Du in nur wenigen Schritten zur passenden und lukrativen Geschäftsidee gelangst.

Der Grundstein: Die Geschäftsidee

Die meisten, die ihr eigenes Business starten, folgen zunächst einer Vision. Sie kreieren eine Idee oder Vorstellung darüber, was sie mit ihrem Unternehmen bewirken und erreichen wollen. Die Konkretisierung der Vision oder Vorstellung, ist dann die Geschäftsidee. Sie bildet somit das Fundament und die Ausrichtung für unternehmerische Aktivitäten.

Einige meiner Klient:innen, die sich bereits selbstständig gemacht haben und unternehmerisch tätig sind, berichteten mir im Coaching von unterschiedlichen Wegen, wie sie zu ihrer Geschäftsidee gekommen sind. So manchen kam ein plötzlicher Einfall, während einer Wandertour. Andere wiederum gingen systematisch vor und analysierten explizit Marktnischen oder holten sich von Beginn an Unterstützung in Form eines Business-Coachings.

Eine Klientin erzählte mir auch mal, dass sie eine Zeit lang die Serie „Höhle der Löwen“ geschaut habe. Dort habe sie sich viel Inspiration geholt. In dieser Serie stellen Gründer:innen, Erfinder:innen und Start-Ups ihre Geschäftsideen einer Gruppe von prominenten Investoren vor, um Kapital für ihr Businesswachstum im Tausch für Unternehmensanteile zu ergattern.

Klar ist in jedem Fall, viele Wege für nach Rom.

Damit Du Zeit sparst und nicht erst stundenlang vorm Fernseher sitzen musst, um eine passende und lukrative Geschäftsidee zu finden – teile ich heute mit Dir meine

7 besten Tipps und Vorgehensweisen, wie Du Deinen Business-Idee-Match findest.

1.) Mit System geht´s einfacher.

Sollte Dir gerade mal kein Geistesblitz kommen, wie Du Deinem eigenen Business Deinen Lebensunterhalt verdienst, empfehle ich Dir mit System vorzugehen. Mir kam damals, als ich mich selbstständig gemacht habe, auch keine plötzliche Eingebung. Vielmehr bin ich das Ganze strategisch angegangen.

Was habe ich gemacht?

Zunächst habe ich mir feste Zeiten in der Woche eingeplant, in denen ich mich nur mit dem Thema „Gründen und selbstständig machen“ befasst habe. Zusätzlich habe ich ein Notizbuch geführt, in dem ich festhielt, was ich zwischendurch in puncto Geschäftsidee gehört oder gelesen habe. Des Weiteren habe ich regelmäßig Markbedürfnisse und -trends analysiert und verfolgt. Besonders aufmerksam habe ich die Website www.trendwatching.com verfolgt.

Im nächsten Schritt habe ich eine Tabelle entworfen, die vier Kategorien umfasst hat. Diese habe ich für mich zunächst genauer ausgearbeitet. Jede Geschäftsidee habe ich dann anhand meiner gewählten Kategorien bewertet und wieder verworfen, wenn sie nicht einer dieser Kategorien entsprach.

1.) Welche Branchen / Bereich interessieren mich?
Fällt die Geschäftsidee in mein Interessensbereich?
2.) Worin besteht meine Kernkompetenzen?
Verfüge ich bzgl. der Geschäftsidee über notwendige Kompetenzen?
Müsste ich welche erwerben, wenn ja, wie lange dauert es und was kostet es mich?
Steht dies in einem Verhältnis zum späteren Ertrag?
3.) Welche bestehenden / zukünftigen Probleme will ich lösen?
Kann ich mit der Geschäftsidee wichtige Probleme lösen?
4.) Was ist mir wichtig im Leben?
Welche Werte sind mir wichtig und könnte ich mit meinem Business vertreten?

2.) Online Gründer Plattformen.

Eine weitere Möglichkeit, um eine passende Geschäftsidee zu finden oder zu entwickeln ist, Dich einmal auf Online Gründer Plattformen umzuschauen. Dort findest Du zahlreiche, bereits umgesetzte Geschäftsideen und kannst Dir viel Inspiration holen. Manchmal braucht es nur einen Anstoß, um eine gute Idee zu entwickeln. Vielleicht entdeckst Du eine Geschäftsidee, die Du sogar noch verbessern könntest.

Hier findest Du ein Fundus an innovativen Businessideen:

www.fuer-gruender.de

www.gruenderplattform.d

www.junge-gruender.de

www.gruender.de

3.) Teampower: Co-Founder

Wenn Du planst, zu gründen könntest Du auch darüber nachdenken, ob Du Dir eine/n Geschäftspartner/in dazu holst oder selbst als Co-Founder agierst. Als Co-Founder wird jemand bezeichnet, der zu gleichen Teilen die Verantwortung und das Risiko hinsichtlich des Unternehmens trägt und am Businessaufbau, sowie am Unternehmenswachstum mitwirkt.

Bestenfalls ist ein Co-Founder eine Person, die Dich in Deiner Persönlichkeit und Deinen Fähigkeiten ergänzt. Wichtig ist zudem, dass ihr das gleiche Mindset und die gleichen Wertvorstellungen haben solltet.

Zwar musst Du mit Deinem Co-Founder mehr absprechen als allein, andererseits kann die Teampower und die Dynamik, die zwischen euch entsteht, dazu beitragen mit doppelter Man-/ Womanpower voranzugehen.

Du suchst noch nach einer Möglichkeit einen Co-Founder zu finden oder nach einer Möglichkeit, Dich bei einer Gründung zu beteiligen? Dann finde Deine/n Mitstreiter/in z.B. hier bei www.Foundario.com

4.) Unternehmer- und Gründernetzwerke

Vor einiger Zeit habe ich im Raum Osnabrück das 1. Netzwerktreffen für Jungunternehmer:innen gegründet. In meinen Coachings berichteten mir meine Klient:innen, dass sich nicht genau wüssten, wie gut und ausgereift ihre Idee sei. Vor allem, wie man es im Detail schafft eine gute Geschäftsidee zu finden und damit erfolgreich zu sein.

Kommunikation und Information sind hier die Keywords.

Wenn Du wissen willst, ob Dein Vorhaben wirklich „Hand und Fuß“ hat oder Du Dir einfach ein paar Tipps von Menschen holen willst, die bereits das geschafft haben, wovon Du noch träumst, kann ich Dir das Netzwerken nur wärmstens empfehlen.

Netzwerktreffen stellen zudem eine wunderbare Gelegenheit dar, neue und spannende Menschen kennen zu lernen. Nicht selten ergeben sich dadurch auch hilfreiche Businesskontakte. Online, genauso wie Offline.

Du interessierst Dich für das Unternehmer:in-Treffen im Raum Osnabrück? Dann schreib mir doch gleich eine E-Mail und melde Dich gleich für das nächste Treffen an!

5.) Erfindermessen

Du willst Deinem Kopf auf die Sprünge helfen und Deine Kreativität in Gang bringen? Dann besuche doch mal eine Erfindermesse. Eine der bekanntesten Erfindermessen ist übrigens die iENA – Internationale Erfindermesse für Ideen, Erfindungen und Neuheiten. Wann die nächste iENA statt findet, dass erfährst Du hier: https://www.iena.de/

Einen Überblick über weitere Messen findest Du hier: www.messen.de

6.) Franchise

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Du kannst Dein Gründungsvorhaben mithilfe von Franchisegebern umsetzen. Dabei erwirbst Du Lizenzen, die ein bereits bewährtes Geschäftsmodell umfassen. Somit ersparst Du Dir viel Kopfzerbrechen und kannst auf bereits etablierte Strukturen zurückgreifen.

Der Start in die Selbstständigkeit kann so schneller gelingen und benötigt weit weniger Aufwand und Risiko.

Bekannte Franchiseunternehmen sind beispielsweise McDonald´s, Europcar und Esprit.

7.) Nachfolger:in werden

Viele Unternehmer:innen befassen sich mit dem Thema der Nachfolge, da sie ihr Business nicht mehr weiter führen können oder wollen. Du könntest somit in Erwägung ziehen, Dich selbstständig zu machen, in dem Du ein bereits bestehendes Unternehmen übernimmst. Auch hier ergebt sich für Dich der Vorteil, dass sich die Firma bereits auf dem Markt etabliert hat und somit die Anstrengung für einen Business-Aufbau wegfällt.

Im Internet findest Du unterschiedliche Plattformen, auf denen Unternehmen zum Verkauf angeboten werden. Je nach Branche oder Standort, gibt es zahlreiche Angebote.

Seriöse Anbieter-Plattformen findest Du hier:

https://atlas.kpmg.de/matchmaker/

https://www.nexxt-change.org/

Unterstützung gewünscht?

Du wünschst Dir mehr Unterstützung zu dem Thema Gründen bzw. Dich selbstständig zu machen? Dann melde Dich doch gleich für ein kostenfreies Vorgespräch und lass uns gemeinsam heraus finden, wie ich Dich strategisch am besten auf Deinem Weg unterstützen kann.

Alles Gute Vivien!

Über Vivien Soppa

Als Business Coach, Psychotherapeutin und begeisterte Outdoorsportlerin, findest Du in mir eine vielseitige, kraftvolle und zielgerichtete Begleiterin.

Erfahre mehr über mich

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Goodie für 0€

In 5 Schritten zum effizienten Zeitmanagement

Melde Dich zum Newsletter an und erhalte Deinen Guide für 0€ direkt in Dein Postfach.

Bereit für den nächsten Schritt?

Mach jetzt den 1. Schritt und lass uns Deine einzigartiges Potenzial mit unbändiger Anziehungskraft entfalten!

Scroll to Top

Diese Website verwendet lediglich technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.