Beruflicher Neuanfang

Unzufrieden im Job und das schon so lange. Die Idee, sich für einen beruflichen Neuanfang zu entscheiden oder zumindest die Stelle zu wechseln, macht sich über kurz oder lang bemerkbar. Das berichten jedenfalls viele meiner Klient/innen in meinen Coachings und vielleicht befindest Du Dich gerade in einer ähnlichen Situation.

Heutzutage gibt es zahlreiche Gründe, warum wir uns in einem Beruf, in einem Angestelltenverhältnis wieder finden, das uns unglücklich macht. Neben zu wenig Anerkennung, begrenzten Entwicklungsmöglichkeiten, einem unangenehmen Arbeitsklima oder einer/m unausstehlichen/m Chef/in, können weitere Faktoren zu beruflicher Unzufriedenheit führen. Vielleicht haben wir eine Berufsausbildung oder ein Studium gewählt, weniger, weil es unserem eigenen inneren Wunsch entsprach, sondern vielmehr den Erwartungen unseres Umfeldes. Oder wir haben uns zum Zeitpunkt der Berufswahl in einer Lebenssituation befunden, in der unsere Interessen und Wertvorstellungen andere waren, als die heutigen.

Das Streben nach beruflicher Selbstverwirklichung

Schon der Psychologe Carl Rogers postulierte mit seiner Persönlichkeitstheorie, dass der Mensch als ein Individuum zu verstehen ist, dass dazu in der Lage ist, sein Selbstkonzept und die damit einhergehenden Grundeinstellungen und Verhaltensweisen über das Leben hinweg zu verändern und anzupassen. Kurz gesagt – wir entwickeln und verändern uns fortlaufend. Dies wird besonders durch das aktuelle Bestreben nach persönlichem Wachstum und Selbstverwirklichung deutlich. Nie zuvor verkauften sich Bücher, Workshops und Seminare zu diesen Themen so sehr, wie heutzutage. Den Trend, sich auch im beruflichen Kontext voll entfalten zu wollen, können wir ebenfalls mit steigendem Interesse beobachten.

Die heutigen Generationen gehen schon längst nicht mehr nur einem lebenslangen Arbeitsverhältnis nach, wie es häufig zuvor der Fall war. Die unten stehende Statistik die von der Europäischen Kommission im Zeitraum von 2009 bis 2019 erhoben wurde, zeigt, wie viele Menschen allein in Deutschland ihre Arbeitsstelle in den letzten 10 Jahren wechselten. Insgesamt 66 % der Befragten, also etwa jede/r Zweite, gaben an, ihren Job ein bis fünfmal gewechselt zu haben.

Bildquelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/28914/umfrage/haeufigkeit-der-arbeitsplatzwechsel/#professional (Abgerufen: 17.05.2022 um 10.28 Uhr).

Der Umgang mit Unsicherheiten

Deutlich wird, dass wir mit dem Wunsch uns selbst verwirklichen und beruflich neu orientieren zu wollen, nicht allein sein. Doch in dem Moment, in dem wir beginnen uns gedanklich damit zu befassen, eine neuen Stelle oder unsere wahre Berufung finden zu wollen, treten innere Ängste und Unsicherheiten auf. Wir befürchten Verlust, Scheitern und die Aufgabe vermeintlicher Sicherheiten, wenn wir unseren jetzigen Beruf, unsere jetzige Stelle aufgeben.

Wenn es also darum geht, eine erfüllende und zufrieden stellende Tätigkeit zu finden, braucht es Zeit und auf jeden Fall die Auseinandersetzung mit uns selbst und unseren inneren Befürchtungen. Eine Entscheidung für eine berufliche Veränderung, die allein aus einer Emotion heraus geschieht, kann kurzfristig zur Erleichterung führen, jedoch langfristig erneuten Frust auf den Plan rufen. Eine berufliche Neuorientierung sollte als stets gut durchdacht und geplant werden, ob es der Wechsel zu einem neuen Arbeitsgeber, der Schritt in die Selbstständigkeit oder ein Richtungswechsel als Unternehmer/in ist. Hilfreich ist es allemal, sich dabei Unterstützung zu holen. Das kann über Freunde, Familie oder den/die Partnerin geschehen oder durch professionelle Begleitung im Rahmen eines Coachings.

So unterstütze ich in meinen Coachings den Wunsch nach einem beruflichen Neuanfang.

Menschen die zu mir ins Coaching kommen, um sich darüber klar zu werden, wie sie sich fortan beruflich aufstellen wollen, unterstütze ich u.a. mit folgender Vorgehensweise. Zunächst betrachte ich gemeinsam mit ihnen, wo im Leben sie gerade stehen, was sie in ihrem (Lebens-) Reiserucksack an Erfahrungen und Schätzen mit sich tragen und welches Ziel sie, wie als nächstes ansteuern wollen.

Zunächst beginne ich mit der Standortanalyse.
Hierbei widmen wir uns den Fragen:
– Was an meinem jetzigen Job / Business stellt mich zufrieden? Was kann so bleiben?
– In welchen Bereichen genau, wünsche ich mir eine Verbesserung?
– Was habe ich bisher ausprobiert?
– Welche Erfahrungen habe ich mitgebracht?
– Was ich habe dafür bisher getan, die Situation zu verändern? Was könnte ich noch tun?

Stärken- und Potenzialanalyse.
Im nächsten Schritt betrachte ich gemeinsam mit dem/der Klient/in:
– Was an Hard Skills (Qualifikationen, etc.) bringe ich mit?
– Was an Soft Skills (Fähigkeiten, Stärken, Begabungen, Interessen etc)?
– Auf welche derzeit vorhandenen Ressourcen kann ich zurück greifen? (Geld, Zeit, Unterstützung,etc.)
– Welches Potenzial liegt (noch) in mir verborgen?

Visioning.
Als nächstes nutzen wir die Macht der Vorstellung, erhalten ein klares Bild und programmieren das Unterbewusstsein auf Erfolg:
– Dazu erstellt der Klient/ die Klientin eine bildliche Kollage (Visionboard) und richtet sich somit innerlich und mit vollem Bewusstsein auf die neue Stelle / Selbstständigkeit / Unternehmen aus.
– Dahingehend gebe ich u.a. die Fragen mit: Wie soll die zukünftige Tätigkeit aussehen? Im welchen Umfeld? Remote? Selbstständig? Im Team? 40 Stunden-Woche? Wie soll der Feierabend aussehen? Wie die Mittagspausen? Wie die Bezahlung? Mit welchen Gefühlen und Gedanken soll der berufliche Neuanfang einhergehen? Wie sieht die Work-Life-Balance aus?

Zeit- und Zielanalyse.
Im letzten Schritt wird es dann konkret. Es geht um die genaue Ziel- und Zeitplanung.
– Wie genau gelingt die Umorientierung (Wer oder was kann dabei helfen? Netzwerke?)
– Anhand des Visionsboards: Welche Komponenten sollte die neue Stelle / Selbstständigkeit / Unternehmen definitiv umfassen, um langfristig zufrieden zu sein?
– Zu wann soll der berufliche Neuanfang geglückt sein?
– Wie kann ich das große Ziel, in kleine und erreichbare Ettapenziele aufteilen?
– Welche Schritte sind vorher und währenddessen notwendig / müssen noch gemacht werden? (Z.B.: Weiterbildungen absolvieren, Gründungskredit beantragen, Mitarbeiter/innen suchen, etc.)

Durch mein systematisiertes Vorgehen im Coaching, erhalten meine Klient/innen endlich Klarheit und fühlen sich erleichtert, motiviert und zuversichtlich. Mit einer realistischen Ziel- und Zeitplanung, dem präzisen Erarbeiten wichtiger einzelner Schritt und dem Wissen, wie eigene Stärken und Fähigkeiten optimal eingesetzt werden, kann ein beruflicher Neustart gelingen. Und zwar selbstbewusst, angstfrei und authentisch. Denn meine Überzeugung ist es, das Erfolg und Erfüllung nur aus dem heraus resultieren können, was wir für uns als wahrhaftig und in Übereinstimmung mit unseren tiefsten Überzeugungen gilt.

Bist auch Du gerade dabei, Dich beruflich neu zu orientieren und willst endlich Klarheit haben? Du willst nicht länger auf der Stelle treten und unzufrieden sein? Dann melde Dich doch gleich für ein kostenfreies Erstgespräch und lass uns gemeinsam den ersten Schritt in Deine erfüllende Zukunft machen!