Mit nur 5 Fragen endlich Glücklichsein – So klappt´s auch bei Dir!

Was braucht es eigentlich, damit ich glücklich bin? Wie schaffe ich es, das Glück in mein Leben zu ziehen? Gibt es da nicht Trick 17, um das Glück ganz easy in mein Leben zu ziehen? Oder habe ich einfach kein Glück? Wird es mir nie gelingen, glücklich zu sein? Das hast Du Dich auch schon gefragt? Doch Du kommst einfach nicht weiter. Trittst auf der Stelle und Dein Glücksgefühl scheint in ungreifbarer Ferne? Damit bist Du nicht allein.

Schon in der Antike haben sich verschiedene Philosophen die Frage nach dem Glück gestellt. So auch Aristoteles. Ihm zu Folge kann Glücklichsein von jedem von uns erlernt werden. In dem wir die Verantwortung für unser Leben und unser eigenes Glück übernehmen. Doch, wie genau soll das gehen?

Dem Glück auf die Spur kommen: Lerne Dich selbst kennen

Mit den folgenden 5 Fragen erfährst Du, was Du brauchst, damit es Dir gut geht – damit Du glücklich wirst!

In dem Moment, in dem Du anfängst Dich mit Dir selbst auseinander zu setzen, Dir selbst Fragen zu stellen – lernst Du Dich selbst besser kennen. Du erfährst was Du benötigst, um Dein Leben mit unvergesslichen Glücksmomenten zu füllen. Dein Leben in Leichtigkeit mit Freude und herzerwärmenden Augenblicken zu leben. Hört sich gut an?

Dann fangen wir doch gleich mal an, das Glück in Dein Leben einzuladen.

1.) Wie und wo will ich leben? – Träume groß und bunt.
Stelle Dir einmal vor, Du stehst vor einer weißen Leinwand, die Du nun frei Schnauze nach Deinen Wünschen gestalten kannst. Das Bild das daraus entsteht ist der Entwurf Deines zukünftigen Lebens. Was dürfte dann auf keinen Fall fehlen? Was sollte auf jeden Fall vorhanden sein? Was ist Dir wichtig? Lass Deiner Kreativität, Deinen Bedürfnissen freien Lauf.

2.) Mit wem will ich leben? – Next to me.
Bleiben wir mal bei Deinem Bild, Deiner Lebensleinwand, die Du nun mit immer Details füllst. Wer sollte in Deinem Bild vorhanden sein? Partner, Freunde, Familie, Kollegen? Wen möchtest Du um Dich haben, damit Du Dich wohl fühlst? Wie sollten diese Menschen sein?

3.) Was will ich arbeiten? – Business Baby.
Okay. Die ersten Pinselstriche sind geschwungen. Dein Bild nimmt immer konkretere Formen an. Doch wie und was willst Du arbeiten? Angestellt? Selbstständig? Welche Tätigkeit würde Dich mit Freude erfüllen? Wie soll Dein Arbeitsalltag aussehen? Deine Wohlfühl-Work-Life-Balance?

4.) Was bereitet mir Freude? – Gib dem Affen Zucker.
Betrachte einmal Deine Farbpalette. Welche Farben gefallen Dir? Welche lassen Dein inneres Licht heller scheinen? Sprich, was in Deinem Leben zaubert Dir immer wieder Lächeln auf Deine Lippen und ist unverzichtbar? Je besser Du das weiß, umso höher die Dichte an Glücksmomenten in Deinem Alltag.

5.) Was stört mich? – Let go.
Nachdem Du also weißt, was Dir gut tut, was Dir Freude und Leichtigkeit bringt. Frage Dich einmal, was Dich stört. Was Du nicht magst. Bezogen auf Dein Lebensbild – welche Farben oder Formen sollten nicht vorhanden sein? Auf welche kannst Du gut und gern verzichten? Sobald Du anfängst mehr und mehr Energieräuber und Störenfriede aussortieren, umso leichter wird Dein Leben sein.

Jetzt also Pinsel in die Hand und ab zum Happy-Me!

Du willst mehr solcher Tipps und Dein Leben auf pure Lebensfreude umstellen? Dann vereinbare doch gleich ein kostenloses Erstgespräch für Dein Glücks-Coaching. Lass uns noch heute gemeinsam den ersten Schritt in ein Leben voller Leichtigkeit gehen!

Deine Vivien